Adventskalender startet morgen

Liebe Kinder, liebe Eltern,

die Winter- und Weihnachtszeit beginnt und wir haben in diesem Jahr etwas Besonderes für alle Kinder und Familien vorbereitet.

Wir laden euch ganz herzlich zu unserem Online–Adventskalender auf unserer Homepage https://kitaeste.de/adventskalender ein.

Vom 1. bis zum 24. Dezember gibt es jeden Tag ein neues Video zu entdecken. Die MitarbeiterInnen haben gemeinsam mit unserer Kita-Plus-Handpuppe Benno, kleine Geschichten, Lieder, Rezepte und Gedichte aufgenommen. Lasst euch überraschen und verzaubern.

Täglich darf auch in den Häusern der „Estekinner“, der „Estebande“ und der „Esteracker“, ein Beutel unseres Kita-Plus-Lese Adventskalender geöffnet werden. Zwei Geschichten werden uns in den Gruppen durch den Dezember begleiten. Wir lesen „Hotel Winterschlaf“ von Thomas Krüger und „Waschbären- Weihnacht“ von Judith Allert.

Seid gespannt, was die Kinder erzählen.

Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit wünscht das Kita Este Team

3G in der Kita auch für Eltern

Die Sozialbehörde bittet alle Kitas, den folgenden Hinweis bekanntzugeben:

Die gemäß des Landesrahmenvertrags durchzuführenden Gespräche, wie z.B. Entwicklungsgespräche, Viereinhalbjährigengespräche, Elterngespräche zu Kindeswohlgefährdungen und die Eingewöhnung unterliegen ebenfalls der 3G-Regel. Die Eltern müssen nachweisen, dass sie genesen oder geimpft sind. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen sie eine gültige Testbescheinigung vorlegen.
Davon ausgenommen sind die Bring- oder Abholsituationen, damit sichergestellt wird, dass alle Kinder weiter betreut werden können, auch wenn ihre Eltern 3G ablehnen.
Bei allen darüber hinaus freiwilligen und individuell angebotenen Gesprächen und Veranstaltungen, wie z.B. Weihnachtsfeiern, gilt ebenfalls die 3 G-Regel. Diese gilt auch auf dem Außengelände.
Die jetzt geltende medizinische Maskenpflicht in den Innenräumen der Kitas bleibt bestehen. Sie ist weiterhin verpflichtend, wenn Eltern ihre Kinder holen oder bringen.

Freitestung eines Kita-Kindes aus der Quarantäne

Liebe Eltern,

die Sozialbehörde hat ein Verfahren entwickelt, wie eine vom Gesundheitsamt angeordnete 10-tägige Quarantäne für Kinder, die Kontakt zu einer infizierten Person hatten, vorzeitig beendet werden kann, wenn keine Krankheitsanzeichen vorliegen. Bitte beachten Sie, dass dies die Durchführung von insgesamt drei Schnelltests durch Sie an Ihrem Kind vor Betreuungsbeginn in unseren Einrichtungen erfordert.

Alternativ können Sie mit Ihrem Kind ab dem fünften Tag einen PCR-Test oder ab dem siebten Tag einen Schnelltest in einer anerkannten Teststelle durchführen.

Danke für die großartigen Spenden

Mitarbeitende und Eltern haben gemeinsam gesammelt und zusammengekommen sind:

400,- Euro

Das Geld wird dabei helfen, Gebäude, Mobiliar, Spielgeräte… von betroffenen sozialen Einrichtungen und Diensten in den Hochwassergebieten wieder instand zu setzen, damit die für unsere Gemeinschaft immens wichtige Arbeit wieder aufgenommen werden kann. Die konkrete Verteilung des Geldes übernimmt der Paritätische Gesamtverband.

Umgang mit Erkältungssymptomen

Liebe Eltern, mit den Lockerungen kommen auch die Erkältungswellen zurück, die beigefügte Übersicht hilft bei der Einschätzung, ob ein Kind mit leichten Beschwerden in die Kita oder eher zum Arzt gehen sollte.

Selbsttest für Kinder ab 3 Jahren

Liebe Eltern,

viele von Ihnen/euch haben bereits einen Karton mit Selbsttests abgeholt und wir haben erfreulicherweise bislang nur negative Testergebnisse gemeldet bekommen. Die ausgehändigten Tests sollten bis ungefähr Mitte September ausreichen. Ob wir dann eine neue Lieferung erhalten und welche Maßnahmen dann aktuell sein werden, vermag heute wohl niemand vorherzusagen. Wer noch keine Tests für sein mindestens dreijähriges Kind erhalten hat, kann uns gerne beim Bringen oder Abholen ansprechen, wir haben noch ein paar Kartons.

Die Behörde hat uns jetzt ein paar Schreiben bezüglich der Selbsttests in unterschiedlichen Sprachen zur Verfügung gestellt, wir geben diese gerne an dieser Stelle weiter:

Regelbetrieb ab dem 07. Juni

Liebe Eltern,

endlich ist es soweit und wir können am Montag, 07. Juni, wieder in den Regelbetrieb starten. Wie im Schreiben der BAGSFI (s.u.) angekündigt, wird es aber ein Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen sein.

Das bedeutet, dass natürlich weiterhin besondere Hygienemaßnahmen gelten und der Infektionsschutz ein große Rolle spielen wird. Die Kitagebäude dürfen weiterhin von euch/Ihnen nicht betreten werden und das Bringen und Abholen wird somit wie bisher draußen stattfinden. Bei der Übergabe und auf dem gesamten Kindergartengelände gilt eine Maskenpflicht.

Die Bringzeit wird von 8:00-8:15 Uhr und die Abholzeit (für 5-Stunden-Kinder) wird von 12:45-13:00 Uhr sein. Für Kinder mit einem Gutschein von mehr als 5 Stunden kann beim Abholen das Außengelände betreten und an der Tür geklingelt werden. Entweder direkt in der Gruppe oder im Büro. Ihr Kind wird dann zur Tür gebracht.

Um die Situation beim Bringen und Holen zu entzerren, werden die Gruppen wieder unterschiedliche Sammelpunkte haben:

Die Hasen und die Schnecken werden an der vorderen Eingangstür entgegengenommen und können auch dort wieder abgeholt werden.

Die Bären und die Marienkäfer werden am Tor entgegengenommen und auch am Nachmittag wieder übergeben.

Eltern der Mäusekinder dürfen das Außengelände betreten, um ihre Kinder direkt an der Eingangstür am Nebengebäude zu übergeben.

Die Igelkinder werden an der Eingangstür am Arp-Schnitger-Stieg 22 entgegengenommen und können auch dort abgeholt werden.

Die Hummelkinder werden an der weißen Tür bei der Schule entgegengenommen und gehen dann gemeinsam hoch.

In Cranz erfolgt das Bringen und Abholen wie gehabt an der Eingangstür zum Kitagebäude.

Wir freuen uns sehr, alle Kinder ab dem 07.06.2021 wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht

das gesamte Kitateam

Sozialbehoerde_Elternbrief-zur-Einfuehrung-des-Regelbetriebes-ab-07.06.2021