So geht es ab dem 17. Mai weiter (Krippenkinder und Behördenschreiben)

Liebe Eltern der Krippenkinder,

da in Zeiten der Notbetreuung die Auslastung unserer Krippengruppen bereits sehr hoch war, ist eine stufenweise Umsetzung des eingeschränkten Regelbetriebes nicht möglich. Es war in den letzten Wochen bereits fast täglich annähend die gesamte Gruppe in der Notbetreuung. Daher wird in der Krippe keine Betreuung in Vor- und Nachmittagsschichten umgesetzt. Wir bitten sie darum, möglichst ihr Kind nicht täglich in die Kita zu bringen, um die Gruppengröße etwas zu minimieren. Außerdem werden die beiden Krippengruppen auf die Betreuungszeit von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr beschränkt und die Randzeiten stehen weiterhin nur Eltern mit Berufen aus der Daseinsversorgung, Alleinerziehenden sowie in gesondert gelagerten Notfällen zur Verfügung.

Vielen Dank für ihre weitere Mitwirkung gegen die Ausbreitung des Corona Virus.

Mit freundlichen Grüßen

Das Leitungsteam

Sozialbehoerde_Elternbrief-zur-Einfuehrung-des-eingeschraenkten-Regelbetriebes-vom-10.-Mai-2021